Life Update #1

Da ich selber sehr gerne Life Updates lese, dachte ich mir, mach ich das hier auf lisabrs doch auch mal.. euch von den schönen oder auch weniger schönen Momenten meines vergangenen Monats erzählen.. ich nehme mir vor, das zur Regelmäßigkeit werden zu lassen, aber kann euch nichts versprechen. Kommt halt immer auch drauf an, wie viel Spannendes es so zu erzählen gibt.

Weil der September so schön war und vor allem eine große Veränderung mit sich gebracht hat, gibt’s heute mal einen kleinen Rückblick dazu.

V E R R E I S T

 

SAALBACH – LEOGANG – SALZBURG

Angefangen hat das Monat mit unserem verspäteten „Sommer“-Urlaub in den Bergen. Naja, so wirklich sommerlich war’s dann leider doch nicht mehr mit 5 Grad Außentemperatur morgens. Das hat uns aber nicht den Urlaub vermiest und schon gar nicht davon abgehalten, etwas Kraft für den Alltag zu tanken. Das war nämlich dringend notwendig! Dadurch Julian und ich (noch) nicht zusammen wohnen und er jeden Samstag arbeiten muss, ist es nicht immer leicht, ein paar Tage zu Zweit am Stück miteinander zu haben. Genau aus diesem Grund genießen wir die Zeit umso mehr, wenn wir mal für wenige Tage unter uns sind und völlig abschalten können. Wir haben 4 wunderschöne Tage in den Mountain Lodges in Saalbach verbracht. Wir haben uns ein Apartment ausgesucht, in dem wir auch selbst kochen können, um nicht immer auswärts essen zu müssen. Bei der Ankunft wurde uns dann mitgeteilt, dass wir ein kostenloses Upgrade auf ein noch größeres Zimmer bekommen. So muss ein Urlaub starten, würd ich mal sagen :-D. Die Unterkunft war wirklich ein Traum, aber das seht ihr ja schon an den Bildern. Das Wetter hat zwar, wie bereits erwähnt, nicht so ganz mitgespielt aber damit muss man Anfang September leider rechnen. Am ersten Tag ging’s für uns nach Leogang, die restlichen zwei Tage haben wir dann in Salzburg verbracht. Und am vierten Tag ging’s für mich auch schon wieder mit dem Zug nach Hause – Julian blieb noch 3 Tage länger in Leogang zum Downhillen. Doch für mich stand schon die nächste Reise an…

 

DÜSSELDORF – KÖLN

Einen Tag nachdem ich wieder in Wien angekommen war, ging’s für mich wieder in die Arbeit und von dort direkt zum Flughafen um zu meiner liebe Laura nach Düsseldorf zu fliegen. Da sie dort ein Praktikum machte, hab ich mein Strohwitwen-Wochenende genutzt, um ihr einen Besuch abzustatten. Das Wetter dürfte ich zwar von Salzburg mit nach Düsseldorf genommen haben, aber das war halb so schlimm. Freitag Abend haben wir beim besten Mexikaner überhaupt gespeist und am Samstag sind wir mit dem Zug nach Köln zum Shoppen gefahren. Ende Oktober geht’s für mich mit der Family übrigens wieder nach Köln und ich freu mich schon wahnsinnig! Habt ihr dann vielleicht Lust auf einen kleinen Shopping-Guide? Ich hab mich in unzählig viele kleine Boutiquen dort verliebt!!

Am Sonntag hat mir Laura dann ein bisschen die Düsseldorfer Innenstadt gezeigt und wir haben den Nachmittag mit Curry Wurst am Hafen ausklingen lassen. Am Abend (nach 3 Stunden Verspätung, danke Airberlin) ging’s dann für mich auch schon wieder Richtung Wien.

Düsseldorf ist echt ein nettes Städtchen, aber ich denke, innerhalb von einem Tag hat man alles gesehen. Köln hingegen, sieht mich definitiv wieder – und das schon ganz bald 🙂


V E R Ä N D E R T

 

WOHNUNG

So, und nun kommen wir zum wohl schönsten Abschnitt dieses Posts:

WIR HABEN UNSERE TRAUMWOHNUNG GEFUNDEN!

Nach einem dreiviertel Jahr Suchen, Hoffnungen machen und dann doch wieder enttäuscht werden, haben wir endlich unser neues Zuhause gefunden und auch schon den Mietvertrag unterschrieben. Bis wir einziehen können, müssen wir uns jedoch noch ein bisschen gedulden. Die Anlage ist noch in Bau und wird erst im Frühjahr 2018 fertig. Das ist aber kein Grund um Trübsal zu blasen, denn so haben wir wenigstens genug Zeit uns um die Einrichtung , das Ausmisten & die Vergabe unserer jetzigen Wohnungen und den ganzen Rest zu kümmern.

The longer you wait for something, the more you’ll appreciate it when you get it. Cause anything worth having is definitely worth waiting.

Wie ich ja schon oben bereits erwähnt habe, wohnen wir immer noch getrennt und nach mittlerweile zwei Jahren, sind wir mehr als bereit den nächsten Schritt in unserer Beziehung zu machen. Das Hin und Her Fahren wird mit der Zeit wirklich mühsam und auch das einmal dort schlafen, einmal da schlafen macht mich eher zur Nomadin .. Aber jetzt ist endlich Schluss mit dem Jammern und bald haben wir unseren gemeinsamen geregelten Alltag in UNSEREM Zuhause ❤ Ich kann euch gar nicht sagen, wie glücklich wir sind!

Auch aufs Einrichten und Dekorieren unserer gemeinsamen Vier Wände freu ich mich schon so. Ok, allzu viel Deko wird’s wahrscheinlich wegen Julians Katzen nicht geben. Aber ihr wisst schon, was ich meine. Da wir uns aber noch nicht für einen Boden entschieden haben, müssen die Einrichtungshäuser noch etwas auf uns warten. Der Mister ist, glaube ich, eh froh, wenn der Möbelhaus-Graus ihm noch ein bisschen erspart bleibt. Ich bin aber schon fleißig am Sammeln von Inspirationen und zum Glück sind wir uns, was den Stil betrifft, auch einig. So kann ja eigentlich nichts mehr schief gehen :-), oder?

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s